Get Adobe Flash player

Unser Angebot

  1. Bildung und Erziehung – Unser Angebot

1.1.                 Grundprinzipien der Bildungs-und Erziehungsarbeit

1.1.1.                       Partizipation

Kinder haben das Recht  an allen sie betreffenden Entscheidungen entsprechend ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Es ist zugleich ein Recht, sich nicht zu beteiligen. ( BEP)

Partizipation heißt für uns gelebte Alltagsdemokratie

Die Kinder haben täglich neu die Gelegenheit  ihre Interessen zu verbalisieren, eigene Sichtweisen einzubringen aber auch die anderer wahrzunehmen und in Aushandlungsprozessen gemeinsame Lösungen zu finden oder auch Kompromisse einzugehen.

Gemeinsame Nutzung der Funktionsräume bzw. -bereiche

In den Bildungszeiten und Workshops sind sie aufgefordert  nach demokratischen Grundregeln an der Programmgestaltung  ihren Fähigkeiten entsprechend mitzuwirken.

Beteiligung in Form von Kinderkonferenzen zu Themen und bei Projekten ist fester Bestandteil unserer Bildungsarbeit.

In der Projektarbeit  gewinnen die Kinder sowohl die  Einsicht in Regeln und Strukturen von Mehrheitsentscheidungen als auch das Bewusstsein eigene Rechte zu haben.

Bei der Planung und Organisation des Mittagessens und übernehmen die Kinder aktiv Verantwortung für die anderen.

1.1.2.                       Individuelle Unterschiede als Bereicherung

Jeder Mensch ist einmalig und in seiner Geschichte eine Bereicherung für alle die ihm begegnen und mit ihm Freude und Nöte teilen.

Kinder verschiedenen Alters, Geschlechts oder Herkunftslandes wie auch Kinder mit erhöhtem Entwicklungsrisiko oder mit drohender Behinderung sind im Kindergarten St. Anna herzlich willkommen.

Wir sind Lernort für alle Kinder:

Im Kindergarten St. Anna werden Kinder, die in vielfältiger Weise verschieden sind,  gleichermaßen betreut gebildet und erzogen. Wir setzen dabei an den Ressourcen und Stärken der Kinder an.

Gemeinsam gestalten wir die Lebens- und Spielräume für Kinder und Eltern so, dass sie sich sicher, angenommen und geborgen fühlen. Wir orientieren uns dabei an den individuellen Fähigkeiten Bedürfnissen und Begabungen und bieten dazu ein ebenso individuelles Angebot von Lern- und Spielmöglichkeiten.

Alle Kinder dürfen ihrem eigenen Rhythmus nach wachsen, sich entwickeln und Wertschätzung erfahren.

Alle Kinder dürfen gleichermaßen am gesellschaftlichen Leben voll teilhaben.


 

Pädagogische Arbeit

Grundlage der pädagogischen Arbeit ist eine Atmosphäre von gegenseitiger Akzeptanz und Zusammengehörigkeit. Unterschiedlichkeit wird nicht als Defizit gesehen, sondern als Chance, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu bereichern. Dabei achten wir auf soziale Integrationsprozesse der Kinder.

Gemeinsam mit der Frühförderung, dem Fachdienst, Ergotherapeuten und Logopäden entwickeln wir ein Handlungskonzept.

Wichtig ist uns dabei an den Stärken und Fähigkeiten der Kinder anzusetzen.

Im gegenseitigen Austausch, der Beobachtung und der Einbeziehung  anderer Kinder sehen wir beste Entwicklungschancen.

Durch gezielte Impulssetzung möchten wir  Veränderungen der Handlungskompetenz herausfordern und zu Eigenaktivität sowie persönlichkeitsfördernde  Prozesse innerhalb der Kindergruppe anregen

Kinder sind einander die interessantesten und wirkungsvollsten Lehrmeister

Die Eltern stehen in der Verantwortung für die Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder. Uns sind sie gleichberechtige Partner. Dabei orientieren wir uns am Lebensstil der Familien. In Abstimmung mit den Therapeuten setzten wir uns gemeinsam mit den Eltern Ziele.

Räumliche und materielle Ausstattung

Der Kindergarten ist barrierefrei zugänglich.

Das Spiel-, Beschäftigungs- und Fördermaterial wird auf die Entwicklungsstufe des Kindes /der Kinder abgestimmt. Spezielles  Förder- und Therapiematerial steht zur Verfügung.

Qualitätssicherung

Unsere Mitarbeiter bilden sich regelmäßig fort, stehen im Austausch mit anderen integrativen Einrichtungen und arbeiten kollegial mit dem Fachdienst zusammen.

Vorkurse

In unserem Haus besteht für die Kinder von Eltern nicht deutschsprachiger Herkunft zusätzlich die Möglichkeit sogenannte Vorkurse zu besuchen.